Hl.Kolumban

Er wurde 543 im Königtum Leinster in Irland geboren. Kolumban bekam eine gute Ausbildung und er war ein sehr schöner Mann. Das zog viele Frauen an. Er aber trat in ein strenges Kloster ein. Seine Mutter wollte ihn davon abhalten und sie weinte sehrüber seine Entscheidung. Kolumban sagte zu ihr: „Mutter, du hast mich nicht für dich geboren, sondern für Gott. Ich will Gott dienen und mich an dich in Dankbarkeit erinnen.“ Diese Erklärung fand er in den Psalmen. Kolumban durchreiste Frankreich, die Schweiz und ein Teil Italiens. Er gründete drei Klöster, in denen sich  viele Bewerber meldeten. Im Kloster erzog er die Kanditaten durch sein eigenes gutes Beispiel. Nach der Vertreibung aus Frankreich gründete er ein Kloster in Bregenz im Westen Österreichs. Zum Schluss gründete er das berühmte Kloster in Bobio in Norditalien. Dort starb er am 23.November  615.

Kolumban war der Bahnbrecher des irisch-schottischen Mönchtums , das das Evangelium auf dem europäischen Kontinent verkündeten.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.