Wie sollen wir die Advent Zeit erleben?

Unlängst traf ich mit den christlichen Aktivisten. Sie sprachen über das anspruchsvolle Programm. Nikolausbescherungen, Feier in den Schulen, in den Kinderheimen, Caritasheim. Die Vorbereitung der Weihnachtskonzerten, Adventerwägungen, usw. Einige waren schon müde, und freuten sie sich, wenn schon danach wird. Dann fragte ich, was bedeutet Advent für euch. Die Antwort war betroffenes Schweigen. Aber ich denke es ist notwendig zu antworten auf die Frage, was ist eigentlich  der Advent? Der Advent ist die Zeit der Erwartung, die Zeit der Hoffnung. Als ob der Mensch in der Dunkel gesessen hätte, und wartete auf Licht. Nur in der Dunkel kann die Sehnsucht nach dem Licht wachsen. Das ist nicht die Passivität. Das ist die Vorbereitung losziehen. Das Beispiel geben uns drei Könige. Die Adventszeit ist die Zeit, die wir benützen sollen, damit wir uns Christus begegnen. Adventszeit ist reiche Zeit. Legenden reich, Gewohnheiten reich, aber auch an Lieder reich. Aus dieser Zeit können wir nicht  nur eine andächtige Idylle machen. Die Adventszeit ist die Zeit der Verantwortung  und konkreten Hilfe. ,, Bereitet dem Herrn den Weg und macht richtig  seine Steige“ Mt 3,3 . ,, Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir  getan “ Mt 25,40. Die Christen in den ersten Zeiten waren überzeugt, dass die Ankunft der Herrn sehr bald kommt. Wenn es so nicht passiert, viele waren überdrüssig. Darum ermahnt sie der Apostel Petrus. ,,Eines aber sei euch nicht verborgen, ihr Lieben. dass ein Tag vor dem Herrn ist wie tausend Jahre und tausend Jahre wie ein Tag“ 2Pet 3,8 Das  richtige Überleben der Adventszeit soll uns zur freudigen Begegnung mit Jesus führen. Erinnern wir uns daran, was für eine Liebe bereiten wir die Geschenke für unsere Nächsten, damit sie in Festtagen unsere Liebe spüren konnten. Träumen davon, dass die Weihnachten nur dann schön wird, wenn wir alles besorgen, was zur Außenseite der Weihnachten gehört, ist ein Irrtum. Die Liebe kann nicht auch ein paar Tausenden Euro kaufen. Aus eigener Erfahrungen wissen wir, dass wir am Weihnachtstisch nur dann wirklich glücklich werden,  wenn wir uns bemühen werden zueinander gut zu sein. Das gilt, auch für unsere Vorbereitung für die Begegnung mit Gott. Zur diese Begegnung, bereiten wir uns  am besten vor, wenn wir aufrichtig nach der Lehre Jesu Christi leben werden. Bemühen wir uns diese Adventszeit so verbringen, damit sie einmal mit ewiger Weihnachten gekrönt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.