Franz Xaver Mk 9,35-10,1,6-8

 Jesus Christus, der seine Jünger aussandte, der gesamten Schöpfung sei Wort zu verkünden, sei mit euch.

Franz Xaver war eun Student mit begeisterungssfähigem Herzen. 1533 schloss er sich an der Pariser Universität dem Ignatius von Loyola an,  der ihn  in seinen Bann gezogen  hatte. Schon bald ging er in den Osten über Indien nach  Ceylon , Malakka und Jappan, Vin dort aus suchte er den Weg  in das verschlossene China. Auch der Insel Sancian bei  Kanton überraschte ihn der Tod. 46 Jahre war er alt, mit großen  Plänen im Herzen, die mehr,  als ein Menschenleben hatten ausfüllen können. Das war 1552. Dennoch ist die Ernte  seiner Missionsarbeit erstaunlich groß. Franz Xaver bleibt unvergessen.  Wir haben Mut zur Sünde, nicht für Gott. Ehe wir Gottes hören , wollen wir  um Vergebung bitten.

Jesus, du hast deine Jünger in alle Weg geschickt. Herr, erbarme dich unser.

Im Gebet der Heiden hast du deine Zeichen getan. Christus, erbarme dich unser.

Vor dem Thron deines Reiches werde alle Völker erscheinen. Herr, erbarme dich unser.

Es ist die Selbstsucht, die immer  mit dem Pronomen ,,Ich“ beginnt.  Es ist aber auch eine Sehnsucht, die mit dem Pronomen ,,wir“ beginnt. Sie meldet sich in den Apostel. Meister, wir sahen einen, der trieb böse Geister in deinem  Namen aus, aber er folgt  uns nicht  nach und wir  verboten es ihm, weil er uns nicht nachfolgt. Wie die Selbstsucht von den Apostel Jesus nicht gefällt, wissen wir aus der Antwort Jesus. Mit einem Wort, wollte er zu ihnen sagen: seit ihr nicht engbrüstig und neidisch, dass auch den anderen beim Tun des Guten gut geht. Sagen wir mit dem heiligen Paulus. Ich freue mich, möge es nur das Evangelium predigen.

Da wir in der Taufe aufgenommen wurden in das Reich der Erlösung , wagen wir voll Vertrauen zum Vater zu beten.

In aller Bedrohung dieser Welt will der Herr mit seinem Frieden bei uns sein. So wollen wir ihn bitten.

Selig, die das Evangelium glauben und gerettet werden am Letzten Tag.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.