Kathedra Petri Mt 16, 13-19 2017

Jesus Christus, der uns die Freiheit der Kinder Gottes geschenkt hat,sei mit euch.

Das heutige Fest ist ,, die Erinnerung “ an das  Amt des  heiligen Petrus, das er von Christus bekommen hat. Jesus ernannte ihn für seinen Nachfolger, für das sichtbare Haupt der Kirche. Dieses Ereignis beschreiben in ihrem Evangelium Evangelisten Matthäus und Johannes.

Du bist der Meister und das Vorbild unseres Lebens. Herr, erbarme dich unser.

Wer dich mit ehrlichem Herzen  sucht, wird dich finden. Christus, erbarme dich unser.

Du hast dem Peter die Schlüssel des Reiches  gegeben. Herr, erbarme dich unser.

Der Evangelist Matthäus schreibt in seinem Evangeliu: Ihr aber, für wen haltet mich? Simon Petrus antwortete. Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes. Jesus sagte  zu ihm: Selig bist du  Simon Barjona,denn nicht Fleisch und Blut  haben dir das offenbart, sondern  mein Vater im Himmel. Ich aber sage dir. Du bist Petrus und  auf diesen Felsen  werde ich  diesen  meine Kirche bauen und  die Mächte  der Unterwelt  werden sie nicht überwältigen. Ich werde  dir die Schlüssel des Himmelreichs geben. Mt 16, 13-19

Der weitere Text, in welchem Jesus ausdrücklich Petrus in den Dienst einführt, befindet sich im Evangelium von Johannes. Als sie gegessen hatten, sagte Jesus zu Simon Petrus. Simon, Sohn des Johannes liebst du  mich? Er antwortete ihm. Ja, Herr, du weist, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm. Weide meine Lämmer. Zum zweiten Mal fragte er  ihn Simon Sohn des Johannes… Zum dritten Mal fragte er ihn Simon…  Da wurde Petrus traurig,weil Jesus zum dritten mal gefragt hatte. Hast du  mich lieb?  Er gab ihm zu Antwort. Herr, du weißt alles, du weißt, dass ich dich lieb habe . Jesus sagte zu ihm Weide  meine Schafe. Joh 21, 15-18.

Petrus wirkte zuerst in Antiochien, dann ging er nach Hauptstadt des Syrien, wo er sieben Jahren wirkte. Im 42  ging er während der Regierung des Kaisers Klaudius nach Rom. Aus Rom verwaltete er die Kirche zirka 25 Jahre. Im Jahre 67 erlittet er den Märtyrertod. Es ist geschah während der Regierung des Kaiser Nero.

Petrus  bekam  die Aufgabe, die Reinheit des Glaubens ,,hüten“, den, im Laufe der Geschichte unzähligen Angriffen und Irrtümer ausgesetzt wurde. Trotzt den Schwierigkeiten hielten die Kirche  bis jetzt  in der Einheit durch.

Damit wir Christus mit ganzem Herzen suchen und finden, wagen wir zum Vater zu beten.

Wir gehören Christus an durch die Taufe. So dürfen wir ihn bitten um seinen Frieden.

Selig, die mithelfen am Reich Gottes und  seinen Kindern zugezählt werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.