Hl. Kornelius und hl. Cyprian Lk 7,1-10

Jesus Christus, der sagte:Nicht einmal  in Israel habe ich einen solchen Glauben gefunden,er sei mit euch.

Der Lebensgeschichte  von Cyprian dem großen Bischof von Karthago,steht  in engem Zusammenhang  mit dem Papst Kornelius. Wie  das Haupt des Papstes wird auch  das von  Cyprian  in Kornelimünster  bei Aachen verehrt. Auch Cyprian  ist  Kanon-Heiliger, auch er starb  an einem 14.September. Beider Gedenktag  wurde auf den  16.September  gelegt.

Jesus, du bist gekommen, um Menschen zu helfen. Herr, erbarme dich unser.

Du hast unsere Krankheiten geheilt. Christus, erbarme dich unser.

Du freust dich darüber, wenn wir Glauben haben. Herr, erbarme dich unser.

Cyprian, einer der bedeutendsten Kirchenschriftteller der Frühkirche, kam als Sohn  reicher, heidnischer Eltern um das Jahr 200 in Karthago zur Welt. Erst später  bekehrte er sich zum Christentum. Er empfing 248 die Taufe, dann Priesterweihe, und schon bald darauf wurde er zum Bischof von Karthago  und damit zum Oberhaupt der nordafrikanischen Kirche gewählt.

Während der Christenverfolgung unter  Kaiser Decius leitete Cyprian  seine Gemeinde  nur  mit der  Hilfe von Briefen vom Verborgenen  aus. Wie  Papst  Kornelius  zur selben Zeit in Rom musste sich auch Cyprian nach seiner Rückkehr  nach  Karthago mit der Frage   der sogenannten  ,,Lapsi“ der während der Verfolgung  vom Christentum Abgefallenen  befassen. Auch er neigte  wie Kornelius   zu Milde  und Vergebung.  Mit dem Papst setzte es sich über dieses Problem in Briefen  auseinander. Während  einer erneuten  Verfolgung wurde Cyprian von Kaiser  Valerian  verbannt und schließlich  am 14. September  258 in Karthago  enthauptet. Reliquien des afrikanischen Märtyrers kamen auch  in die französischen Städte Compiegne und Lyon.

Wir haben den Geist empfangen, der uns  zu deinen Söhne  und Töchtern berufen hat. In ihm dürfen wir beten.

Jesus hat uns  zu Gliedern seines Leibes  gemacht und damit auch zum Frieden  berufen.

So spricht der Herr, solchen Glauben habe ich in Israel nie gesehen.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.