Hl.Johannes vom Kreuz Lk 14, 25-33

Jesus, der zu uns sagt; wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein, sei mit euch.

In vielen christlichen Familien befindet sich ein Kreuz. Die Aufmerksamkeit dem Kreuz widmen wir nicht nur am Karg freitag, wenn wir in Schwierigkeiten, Problemen,Krankheiten,wollen wir vom Gekreuzigten, die Stärkung erbitten, und notwendige Gnaden. In der Adventszeit, an Kreuz erinnern uns der heutige Heiliger Johannes vom Kreuz.

Jesus,du bist den Tod  des Kreuzes für uns gestorben. Herr, erbarme dich unser.

Du hast allen Menschen das Heil verkündet. Christus, erbarme dich unser.

Du hast die Last unser Schuld  zur  Richtstätte getragen. Christus, erbarme dich unser.

Hl. Johannes vom Kreuz  wurde 1542  in der Stadt  Fontiveros in Spanien geboren. Seine Familie war sehr arm. Als er zwei Jahre alt, war sein Vater ist gestorben. Die Mutter muss ihn in ein Waisenhaus geben. Wir konnten von ihm sagen, dass er ein,,Schlucker“ war, dass ihm im Leben nichts gut gingen. Und doch machte er in seinem Leben, mehr als viele seine berühmte  Altersgenossen. Johannes nie verzweifelte. Er arbeitete als Sanitär im Krankenhaus. Im Krankenhaus war kein liebenswürdiger Sanitär, als Johannes vom Kreuz. Der Verwalter des Krankenhaus wurde dessen bewusst, dass Johannes ein guter Priester für das Krankenhaus würde. Er lies ihn zu Karmeliten  studieren. Er wurde 1567 zum Priester geweiht, in kurzer Zeit trat er zur Kartuzianen ein. Er lebte sehr streng. Er schrieb mehrere mystische Werke. Er sagte seinen Tod auf 14.Dezember 1591. So ist auch geschehen. Er starb im Alter 49 Jahre.

Damit wir bereit sind  für die Stunde, in der Christus kommen wird, wagen  wir zum Vater voll Vertrauen zu beten.

Da wir wachsam sein sollen für die Stunde des Herrn, wollen wir ihn um seinen Frieden bitten.

Selig, die bereit sind und deren Licht nicht erloschen ist,damit sie eingehen können zur ewigen Hochzeit.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.