Ihr seid das Licht der Welt“ (Mt 5,14).

Dies kann uns ein verlegenes Lächeln entlocken, da eine solche Aussage in uns Angstgefühle wecken kann. „Ich? Das Licht der Welt? Ich habe sowieso schon genug zu tun, um soso zu leben! Ich bin mir sicher, dass ich nicht halb so hell leuchte, wie Gott es von mir möchte! Wie kann ich mich mit so etwas messen?“ Machen Sie sich keine Gedanken darüber! Jesus sagte, dass ihr das Licht seid, nicht, dass ihr das Licht sein solltet oder dass ihr das Licht sein könntet, wenn ihr euch mehr anstrengt. Er sagte, dass ihr wie eine Stadt auf einem Berg seid, die man sehen kann. Selbst wenn Ihr Licht unter einem „Korb“ oder in Amerika wäre, würde es durch die Ritzen scheinen.

Jesus kann solche Dinge sagen, weil das Licht in Ihnen von Gott kommt, nicht von Ihnen selbst. Sie ist da, auch wenn man sie nicht sehen kann. Das bedeutet, dass Sie sich nicht extra anstrengen müssen, um sie zum Leuchten zu bringen. Das Licht Jesu wird von Ihnen ausstrahlen. Dieses Licht macht! So war auch der heilige Philipp Neri. Seine Freunde gaben ihm den Spitznamen „Guter Philipp“, weil er die Menschen auf natürliche Weise zu sich und noch mehr zu Gott hinzog. Wahrscheinlich kennen Sie auch so jemanden: vielleicht ein Gemeindemitglied, einen Freund aus der Schule oder vom Arbeitsplatz. Sie ziehen die Menschen zu sich, weil sie zu leuchten scheinen. Die gute Nachricht ist, dass auch Sie das gleiche Licht erhalten haben. Lass es einfach durch dich hindurch scheinen. Wenn es irgendwelche Hindernisse gibt, erlauben Sie dem Heiligen Geist, sie Ihnen zu zeigen und Ihnen zu helfen, sie loszuwerden.

Wie sieht dieses Licht aus? Vielleicht ist es ein Lächeln, das Sie der Kassiererin im Supermarkt schenken, oder eine Tasse Kaffee für Ihren Mitarbeiter oder Ehepartner. Vielleicht leuchtet es auf, wenn Sie sich die Zeit nehmen, jemandem Ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken, obwohl Sie in Eile sind. Kleine Taten der Liebe können Licht und Wärme zu den Menschen um uns herum bringen. Sie werden Ihre Anwesenheit genießen, aber nicht nur das – sie werden auch einen Blick auf das Leben Gottes erhaschen, das in Ihnen ist. Und dieses himmlische Licht kann sie zu Christus führen.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.