Montag der Woche im Jahreskreis 1 Petr 1,3-9

Gott, der Herr,der allen Leben schenkt, die umkehren  vom  Weg  des Bösen, sei mit euch.

„Ja“, sagt der Arzt. „Die Testergebnisse bestätigen dies. Du bist schwanger.“ Die Aufregung, die Sie bei diesen Worten empfinden, ist unbeschreiblich. Sie stehen kurz vor der Geburt Ihres ersten Kindes! Monat für Monat vergeht, und Sie konzentrieren sich immer weniger auf sich selbst und immer mehr auf den kleinen Menschen, den Sie unter Ihrem Herzen tragen. Jetzt dreht sich alles um das Baby. Hin und wieder denken Sie darüber nach, wie stark die Wehen sein werden, wie Sie mit dem nächtlichen Füttern zurechtkommen werden oder wie sich Ihr Leben sonst noch verändern wird. Aber diese Gedanken halten nicht lange an. Warum? Denn Sie freuen sich auf das Wunder, das ein neues Baby ist. Jemand Neues kommt in Ihr Leben – ein ganz neuer Mensch, der von Gott geschaffen und aus Liebe gezeugt wurde.

Jesus, du  hast uns den Weg  des Lebens gewiesen. Herr, erbarme dich unser. 

Du hast  uns  in deine   Nachfolge berufen. Christus, erbarme dich unser.

Du hast uns den ´Reichtum  des Vaters offenbart. Herr, erbarme dich unser. 

In der heutigen ersten Lesung spricht Petrus von einer anderen Geburt – einer geistigen Wiedergeburt durch den Tod und die Auferstehung Jesu. Es ist eine Wiedergeburt für eine „lebendige Hoffnung“ und für ein Erbe, das „unvergänglich, unbefleckt und unvergänglich“ ist. (1 Petrus 1,3-4). Es ist eine Wiedergeburt für das ewige, göttliche Leben in unseren eigenen sterblichen Herzen, die Geburt einer neuen Beziehung zum allmächtigen Gott und die Geburt unserer neuen Identität als Kinder Gottes und Miterben mit Christus. Aber die Frage ist: Wenn die Geburt eines neuen Kindes uns mit Freude und Vorfreude erfüllt, warum betrachtet die Welt das geistliche Leben dann oft als eine Liste mühsamer Aktivitäten? Denn wer weltlich gesinnt ist, wird Ihr neues Leben leicht auf den Gehorsam gegenüber den Geboten, die Pflicht zu beten und das Vermeiden von Sünden reduzieren.

Lassen Sie nicht zu, dass Ihnen so etwas passiert! Gott ruft Sie dazu auf, an seiner Herrlichkeit teilzuhaben. Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört, und kein Mensch hat es begriffen, was für wunderbare Dinge euer himmlischer Vater für euch bereithält. Und diese wunderbaren Dinge gibt es nicht nur im Himmel. Dein Herz kann heute mit Liebe gefüllt werden. In diesem Moment können Sie Ihre Last dem Herrn zu Füßen legen. Sie können diese ganze Woche in Vertrauen und Frieden leben, weil Sie wissen, dass Ihr Erlöser immer bei Ihnen ist. Wir können uns über so viele Dinge freuen, denn unser Gott ist treu, liebevoll und wahrhaftig!

Da Gott in Jesus dem Christus  alle Verheißung erfüllt hat, dürfen  wir mit noch größerem Vertrauen beten.

Der Herr erleuchte die Augen unseres Herzens  und schenke  uns seinen Frieden, um den  wir  bitten. 

Selig, die  dem Herrn begegnet sind und heimkehren dürfen  in das Land der Verheißung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.